Startseite » Presse » Newsroom » Das Europaprojekt EXCELLERAT geht in die zweite Phase

Newsroom

20.01.2023

Das Europaprojekt EXCELLERAT geht in die zweite Phase

The European Centre of Excellence for Engineering Applications (EXCELLERAT) ist ein europäisches Konglomerat aus Wirtschaftspartnern und Höchstleistungsrechenzentren mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit Europas im High Performance Computing (HPC) Umfeld zu steigern.

Den Auftakt für die zweite Projektphase bildete ein 2-tägiger Kick-Off Workshop am 18. und 19. Januar am HLRS, dem Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart. Gemeinsam mit Teilnehmenden aus Spanien, Italien, Schweden, Slowenien, Frankreich und Deutschland wurde der Grundstein für die weitere Zusammenarbeit gelegt. Das Projekt ist auf vier Jahre ausgelegt und wird sowohl von der EU als auch vom Bund gefördert.

Die zwei Tage standen im Zeichen des Austauschs. Die sieben work packages wurden vorgestellt, um weiterführend die Inhalte zu diskutieren und gemeinsame Ziele zu vereinbaren. Auch die Zeit für den persönlichen Austausch und das Kennenlernen untereinander kam dabei nicht zu kurz.

Ziel der zweiten Projektphase ist, die Erfolge aus EXCELLERAT I fortzuführen und Europa im Bereich EXASCALE Computing voranzubringen.

SSC wird weiterhin die Rolle der KMUs vertreten und sich dafür einsetzen, eine Brücke zwischen den Höchstleistungsrechenzentren und den KMUs zu schlagen, um die Nutzung von HPC für die Industrie zu vereinfachen. Der Einsatz von HPC ermöglicht die Durchführung von hoch komplexen Simulationen und Berechnungen. Diese bilden die Grundlage für die Entwicklung von Produkten und Lösungen und sind essenziell für den Innovationsprozess.

Als einer der 15 europäischen Partner werden wir weiterhin das Thema Data Management im Projekt leiten und unsere Expertise aus diesem Bereich einbringen.

Weitere Informationen zu:

2023-01-24T14:08:31+01:00