Startseite » Presse » Newsroom » SSC spendet Laptops an Nikolauspflege

Newsroom

19.10.2022

SSC spendet Laptops an Nikolauspflege

Gestern war unser Geschäftsführer, Matthias Stroezel, zu Gast bei der Nikolauspflege in Stuttgart und wurde dort von mehreren Auszubildenden sowie dem Ausbildungsleiter, Thomas Pflugfelder, in Empfang genommen. Der erste Kontakt und persönliche Bezug zur Stiftung entstand durch unseren Praktikanten Juan Carlos, der selbst von einer Sehbehinderung betroffen ist. Gemeinsam haben sie 20 Laptops, Monitore und Docking-Stationen an die Nikolauspflege übergeben.

In unserer täglichen Arbeit als IT-Dienstleister ist ein möglichst aktueller Stand an Hard- und Software ein Muss. Dies bedeutet aber auch, dass etwas ältere Modelle bei uns keinen Einsatz mehr finden, obwohl sie noch voll funktionsfähig und für den alltäglichen Gebrauch völlig ausreichend sind.

„Nicht nur der Aspekt der Nachhaltigkeit, aus welchem wir diesen Geräten ein zweites Leben ermöglichen wollen, sondern in diesem Fall auch die sinnvolle Nutzung durch die Nikolauspflege, hat uns zu dieser Spende bewogen.“, so Matthias Stroezel.

Die Monitore werden nun mit speziellen Schwenkarmen ausgestattet, um eine ergonomische Sitzposition zu ermöglichen, bevor sie unter anderem für den Unterricht in der dort integrierten Berufsschule eingesetzt werden.

Die Nikolauspflege ist eines der führenden Kompetenzzentren für blinde, sehbehinderte und mehrfach behinderte Menschen aller Altersgruppen in Deutschland. Sie umfasst verschiedene Schularten und berufliche Bildungseinrichtungen, Betriebe und Werkstätten, Beratungsstellen, Internate und verschiedene Wohnformen sowie eine Vielzahl ambulanter Leistungen.

Ziel ihrer Arbeit ist die bestmögliche Teilhabe blinder oder sehbehinderter Menschen an der Gesellschaft, unabhängig von Art und Schwere der Behinderung.

„Besonders freuen wir uns, dass wir seit diesem Jahr selbst einen Praktikanten bei uns im Team haben, der bei der Nikolauspflege eine Ausbildung zum Fachinformatiker zur Systemintegration macht“, ergänzt Matthias Stroezel.

Vielen Dank für den herzlichen Empfang und die inspirierenden Gespräche!

2022-10-19T15:59:55+02:0019.10.2022|