Startseite » Presse » Newsroom » SSC stellt Internationalisierung der IT-Partneranbindung für die BMW Group sicher

Newsroom

17.12.2021

SSC stellt Internationalisierung der IT-Partneranbindung für die BMW Group sicher

Wir freuen uns, dass SSC ab 2022 die Aufgabe zuteil wird, die Internationalisierung der IT-Partneranbindung der BMW Group in Angriff zu nehmen.

SSC hat sich zum Ziel gesetzt, die optimale Umgebung für alle Beteiligten mit zukunftsfähigen Prozessen und progressiven Technologien zu schaffen. Denn neben der Konzeptionierung, dem Support und der operativen Betreuung der Fachbereiche und Partner, sind wir auch damit betraut, durch fortschrittliche Programmierleistung den digitalen Anbindungsprozess hochautomatisiert zu ermöglichen. Durch die agile Aufstellung unserer beauftragten Projektteams sind wir in der Lage, die Veränderung iterativ zu begleiten und einen umfassenden Service für die erfolgreiche Internationalisierung zu schaffen.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Teams und die vorgeschlagene Herangehensweise überzeugen konnten. Die kommenden Jahre werden spannend und herausfordernd werden. Aber beide Teams, Entwicklung wie auch die Beratung, freuen sich darauf.“ – André Köhler, Product Guide im Team ServiceNow bei SSC

Unter „Partneranbindung“ verstehen wir die Sicherstellung der IT-seitigen Kollaboration von Konzernen und deren Lieferanten sowie Partnern. Darunter fallen die Konzeptionierung und Umsetzung von passenden IT-Lösungen zu fachlichen Anforderungen unter Berücksichtigung aller Governance-Vorgaben. Aber auch die Beratung und Betreuung interessierter Bereiche fällt in unser Aufgabengebiet. Nach erfolgreicher Beendigung der Zusammenarbeit zwischen Partner und Konzern betreut SSC zudem die „Partnerabbindung“, also das Auflösen der IT-seitigen Kollaborationsmöglichkeit.

Wir freuen uns darauf, in dem Projekt durchzustarten und gemeinsam mit der BMW Group das nächste Level der Partneranbindung zu realisieren.

2021-12-17T14:07:17+01:0017.12.2021|