Startseite » Presse »Pressemitteilungen » Diversity-Tag 2018 bei SSC

Pressemitteilungen

04.06.2018

Diversity-Tag 2018 bei SSC

Böblingen, 30. Mai – Vielfalt hat in unserer Gesellschaft unterschiedliche Dimensionen, sie zeigt sich auch in der Kategorie des Alters. Unter dem Motto #NOFOGO (No fear of getting old) möchte SSC ihre Mitarbeiter am Diversity-Tag für das Thema Älterwerden sensibilisieren.

Hierzu gibt es unterschiedliche Aktionen: Bei einem Fotoprojekt werden beispielsweise junge Mitarbeiter mit Hilfe digitaler Bildbearbeitung in Senioren verwandelt. „ Auch für uns als IT-Unternehmen ist die alternde Gesellschaft von Relevanz. Bei uns arbeiten momentan Kollegen aus unterschiedlichen Generationen zusammen, von den Babyboomern bis zur Generation Z ist alles vertreten. Das erfordert eine offene Organisationskultur, die mit Unterschiedlichkeiten gut umgehen kann“, so Geschäftsführer Matthias Stroezel.

Diese Unterschiede konnte auch Jannic Maigler, der jüngste Mitarbeiter des Unternehmens, hautnah erleben. Im Vorfeld des Diversity-Tags begleitete er einen ganzen Tag den Geschäftsführer Matthias Stroezel bei seinen Terminen und täglichen Routinen. Das Ziel der Aktion: Junge und ältere Mitarbeiter zusammenzubringen, um das Verständnis füreinander zu erhöhen. „Ich war erstaunt darüber, wie viele Meetings zu unterschiedlichen Themen unser Geschäftsführer an einem Tag besucht und selbst am Abend noch voller Spaß am Werk war“, berichtet Jannic.

Seit 2013 beteiligen sich bundesweit zahlreiche Unternehmen und Institutionen am Deutschen Diversity-Tag. SSC nimmt seit 2015, mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten, am Aktionstag teil.
„Dieses Jahr haben wir uns bewusst für das Thema Alter entschieden, denn wir finden auch hier gibt es noch Potential, für einen wertschätzenden und vorurteilsfreien Umgang zwischen den Generationen“, so Organisatorin Larissa Gruber.
Diversity Management gilt als Querschnittsthema. Die Idee dahinter: Eine Organisationskultur, in der Vielfalt selbstverständlich gelebt wird, führt dazu, dass alle Beschäftigten ihre Ressourcen bestmöglich einbringen. Sie befördert auch die Vielfalt der Ideen oder Produkte, für die das Unternehmen oder die Institution steht.

Der 6. Deutsche Diversity-Tag wird auch 2018 wieder durch das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Diese Vorteile sehen immer mehr Unternehmen und Institutionen: rund 2.500 Konzerne, Betriebe, öffentliche Institutionen, Vereine und sogar fast alle 16 Bundesländer haben die Charta der Vielfalt, die Selbstverpflichtung zu Diversity Management in Deutschland, unterzeichnet. Circa 9,2 Millionen Beschäftigte profitieren davon.

 

Hintergrund
SSC ist ein Unternehmen, das im IT-Bereich aktiv ist. Die Organisation beschäftigt 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 2017 hat SSC die Charta der Vielfalt unterzeichnet und tritt für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein. Weitere Informationen zu SSC-Services unter www.ssc-services.de. Der Deutsche Diversity-Tag wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

2020-07-27T09:32:41+02:0004.06.2018|