BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20190927T105320Z DESCRIPTION:ABSTRACT\n \nIn der digitalen Steinzeit war alles besser: klein ere Projekte\, kleinere Teams\, kürzere Dienstwege und vor allem schnelle Entscheidungen! Doch war das immer von Erfolg gekrönt? Ging das auf lang e Zeit gut? Wir wollen\, müssen\, sollen immer mehr.\nBergführer Günter Mauthe beschreibt das so:\n"Beim Bergsteigen ist es wichtig verlässliche Werkzeuge und Prognosen zu haben\, die es einem ermöglichen\, Risiken zu identifizieren. Wenn es gefährlich werden kann\, muss ich auf die Tour v erzichten oder umplanen\, agil bleiben. Auch wenn die Tourteilnehmer Druck ausüben und immer neue Herausforderungen suchen. Das ist oft nicht einfa ch\, wobei beim Bergsteigen die Konsequenzen fatal sein können." \nWelche Stolperfallen und Herausforderungen einem Projektleiter bei der Überfüh rung von Steinzeitprojekten ins Heute so wie bei Bergtouren begegnen und w ie sie gemeistert werden können\, davon berichten Matthias Stroezel (Gesc häftsführer\, SSC) und Günter „Ginne“ Mauthe (Bergführer) aus erst er Hand als Erlebnisbericht.\n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20191024T100000 DTSTAMP:20190924T135037Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20191024T091500 LAST-MODIFIED:20190927T105320Z LOCATION:BMW Group IT Messe (Forum 3): Zenith - Die Kulturhalle\, Lilientha lallee 29\, 80939 München PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:GUIDED (R)EVOLUTION - Warum Bergführer die besseren Pr ojektleiter sind TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E0080000000060E26E84EE72D501000000000000000 010000000886650176D086148B0DC9278A12405F6 X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:\n

ABSTRACT

 \;

In der digitalen Steinzeit war alles besser: kleinere Projekte\, kleinere Teams\, kü\;rzere Dienstweg e und vor allem schnelle Entscheidungen! Doch war das immer von Erfolg gek rö\;nt? Ging das auf lange Zeit gut? Wir wollen\, mü\;ssen\, solle n immer mehr.

Bergfü\;hrer Gü\;nt er Mauthe beschreibt das so:

"\;Beim Bergsteigen ist es wichtig verlä\;ssliche Werkzeuge und Prognosen zu h aben\, die es einem ermö\;glichen\, Risiken zu identifizieren. Wenn es gefä\;hrlich werden kann\, muss ich auf die Tour verzichten oder umpl anen\, agil bleiben. Auch wenn die Tourteilnehmer Druck ausü\;ben und immer neue Herausforderungen suchen. Das ist oft nicht einfach\, wobei beim Bergsteigen die Konsequenzen fatal sein kö \;nnen."\;

Welche Stolperfallen und Herausforderungen einem Projektleiter bei der Ü\;berfü\;hrung von Steinzeitprojekten ins Heute so wie bei Bergtouren begegnen und wie sie ge meistert werden kö\;nnen\, davon berichten Matthias Stroezel (Gesch&au ml\;ftsfü\;hrer\, SSC) und Gü\;nter „\;Ginne“\; Mauthe ( Bergfü\;hrer) aus erster Hand als Erlebnisbericht.

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT15M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR