Startseite » Presse » Newsroom » SSC sponsert die eCulture Convention

Newsroom

24.08.2021

SSC sponsert die eCulture Convention

Vom 15. bis 17. September findet die von SSC gesponserte eCulture Convention statt. Im Höchstleistungsrechenzentrum (HLRS) in Stuttgart steht die Veranstaltung allen Kunst-, Wissenschaft- und Technikinteressierten kostenlos offen, um Vorträge anzuschauen, Workshops zu besuchen und sich in Open Doors persönlich mit den Gästen und den internationalen Experten auszutauschen.

Bei der eCulture geht es um den Aufbruch in eine neue Kulturzeit, in der die Verwendung Digitaler Medien eine zentrale Rolle spielt. Aber auch ohne Bezug zur Kunst oder speziell zur eCulture bietet die Convention interessante Einblicke, um neue Aspekte kennenzulernen und seinen Horizont zu erweitern.

“Ich würde sagen, dass man einfach mal ganz frei hingeht und sich überraschen lässt! Wir freuen uns über jeden, der kommt, der auch Fragen stellt und sich daran beteiligt”, meint Matthias Hauser, Geschäftsführer des MSC und Organisator der eConvention.

So stellen Prof. Dr. Bernd Eberhardt, Prof. Jan Adamczyk und Prof. Ursula Drees von der Hochschule der Medien ihre Arbeit und Forschung im Bereich Künstlicher Intelligenz, Animation und Media Art vor. Ebenfalls lohnend ist der Vortrag von Prof. Dr. Michael Resch, Leiter des HLRS, über die Konvergenz von Mensch und Maschine, der über eine neue Cyber-Welt spricht, die beginnt, in die reale menschliche Welt überzuschwappen. Ein besonderes Highlight ist der Workshop der Gruppe „La Fura dels Baus“ aus Barcelona, der aktuell größten Performance-Art Gruppe weltweit. Das ganze Programm sowie die Anmeldung zu einzelnen Vorträgen gibt es hier.

Um weitere Einblicke in die Idee und den Ablauf der eCulture Convention zu bekommen, haben wir den Organisator der Convention, Matthias Hauser, und unseren Geschäftsführer, Matthias Stroezel, zu einem Interview eingeladen.

 

 

Ausgerichtet wird die eCulture Convention vom Media Solution Center Baden-Württemberg (MSC), bei dem SSC Gründungsmitglied ist. Die Idee des MSC ist es, eine Verbindung zwischen Wissenschaft und Kunst im digitalen Zeitalter zu schaffen. Einzigartig dabei ist der Zugang der Kreativwirtschaft zum Höchstleistungsrechenzentrum.

“Ich habe auch so eine gewisse Affinität zur Kunst und ich finde diese Kombination sehr einzigartig und für uns natürlich auch die Möglichkeit, Themen in anderen Bereichen anzubieten, außerhalb der Automobilindustrie”, so Geschäftsführer Matthias Stroezel.

Mehr zum Media Solution Center und zur Rolle von SSC gibt es im ersten Part unserer Interviewreihe. Das Interview kann hier angesehen werden.

Wir freuen uns auf die Convention und laden alle dazu ein, daran teilzunehmen und sich inspirieren zu lassen. Die Teilnahme ist kostenlos!

2021-08-25T12:14:48+02:0024.08.2021|