Ein Einblick in die Welt des HPC

Startseite » Presse » Newsroom » Ein Einblick in die Welt des HPC

Newsroom

SSC-Services_Newsroom_Einblick_in_den_International_Industrial_Supercomputing_Workshop_IISW_2019
27.09.2019

Ein Einblick in die Welt des HPC

Wir geben einen Einblick in unsere erste Teilnahme am International Industrial Supercomputing Workshop 2019

Zunächst einmal möchten wir betonen, dass das Thema High Perfomance Computing – in dieser Forschungstiefe – ein neuer Bereich für SSC ist.
In diesem Workshop kommen die weltweit (!) führenden Leiter von High Performance Computing Centern zusammen, um frei über ihre neuesten Forschungsergebnisse und Themen, die sie vertiefen, zu sprechen.

Wie der Workshop-Titel schon sagt, liegt der Schwerpunkt auf Use Cases von und die Forschung für Industriepartner der HPC. Und so hat es auch SSC dorthin verschlagen: Wir, ein Industriepartner, mit der Aufgabe andere Industriepartner an HPC anzubinden. Creating Connections ist seit über 20 Jahren unsere Komfortzone, zu der auch der Datenaustausch und das Datenmanagement zählen.

Natürlich sind uns einige Gesichter aus unserer Arbeit im europaweiten Projekt Excellerat bekannt, aber hier finden wir zudem Menschen aus aller Welt (z.B. aus Japan und den USA), die alle vor ähnlichen Herausforderungen stehen.
Dabei handelt es sich nicht nur um technische Herausforderungen, in Bezug auf Simulationspräzision (z.B. Flüssigkeiten, Crash, Luftströmung) oder Datensicherheit, sondern auch nationale Regierungsentscheidungen und tägliche Herausforderungen der Arbeitskultur.
Wie ein HPC-Leiter erklärt: Die Arbeit mit KMUs ist zeitaufwendig, man muss Vertrauen gewinnen und vor allem die gleiche Sprache sprechen oder eine Sprache finden, die beide Seiten verstehen. Diskussionen und Zeit zwischen den Zeilen zu lesen sind notwendig, um die verschiedenen Bedürfnisse kennenzulernen und verstehen zu können.
Als Industriepartner und KMU können wir dem nur zustimmen und es, mit einem Lächeln im Gesicht, eins zu eins zurückspiegeln.

Neben den Vorträgen, dem Networking und den dort gewonnenen Erkenntnissen war der Workshop eine große Bereicherung. Erfahrene Nationen werden zusammen gebracht, lernen von anderen und bringen die gemeinsame Projektarbeit voran.

Mit diesen Worten wurde die letzte Präsentation des ersten Tages von Bastian Koller (Leiter des HLRS) abgeschlossen: »Wir müssen Erfolgsgeschichten schreiben und die Angebote der HPC-Centren verbreiten. Denn KMUs werden nicht das Geld haben, um die Welt für HPC-Informationen und -Wissen zu bereisen. Es ist unsere Aufgabe sie damit, so einfach wie möglich, zu versorgen. Denn dort schlummert noch so viel unberührtes Potenzial.«

2019-10-02T13:41:44+02:0027.09.2019|