Startseite » Presse » Newsroom » SSC baut Zusammenarbeit mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) weiter aus

Newsroom

16.01.2017

SSC baut Zusammenarbeit mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) weiter aus

Das KBA vertraut für den hochsicheren Austausch von fahrzeugrelevanten Daten mit den Fahrzeugherstellern schon seit Jahren auf dem ausschließlich von SSC betriebenen Datenübertragungsverfahren >>KBAdirect, das auf dem ENX-Netzwerk aufsetzt und das OFTP-Standard-Protokoll der Automobilindustrie nutzt.

Die bevorstehende Abschaltung von ISDN und die damit verbundene Abkündigung des Supports bisher parallel angebotener Anbindungsvarianten an das KBA veranlasste SSC, für das KBA und Fahrzeughersteller ohne eigenes OFTP-System, eine Lösung für eine kostengünstige Anbindung zu entwickeln, das KBAdirectPortal.

Sind Sie von einer bevorstehenden Deaktivierung Ihrer aktuellen Anbindung an das KBA betroffen? Sprechen Sie mit unserem >>Vertrieb über den Umstieg auf die für Sie optimale Lösung.

Haben Sie bisher kein eigenes OFTP-System im Einsatz und neben dem KBA noch weitere Datenaustauschpartner, mit denen Sie sicher, nachvollziehbar, automatisiert und archivierbar Daten jeder Art austauschen wollen? Dann ist unser Produkt >>SWAN mit seinen verschiedenen Zusatzmodulen ideal für Ihr Unternehmen.

Benötigen Sie ausschließlich eine Verbindung zum KBA ist derzeit unser KBAdirectPortal für den Datentransfer über das Internet mit einem ausgereiften zugrundeliegenden Sicherheitskonzept ohne Alternative.

Die gesamte KBAdirectPortal-Infrastruktur wird in einem hochsicheren Rechenzentrum durch SSC gehosted. Die Datenkommunikation zwischen den Kommunikationspartnern erfolgt gemäß den Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gemäß der jeweils aktuell geltenden Kryptographie-Richtlinien TR-02102-2/3.

Ein Webclient mit benutzerfreundlicher und einfach zu bedienender Oberfläche bietet mit den aktuellen Sicherheitsstandards und einem mehrstufigen Authentifizierungskonzept einen bidirektionalen, gesicherten, nachvollziehbaren und reproduzierbaren Datenaustausch, ohne dass eigene Infrastruktur erforderlich ist. Anhand einer detaillierten Protokollierung haben Sie jederzeit einen Überblick über alle versendeten und empfangenen Aufträge.

2018-09-17T08:32:18+02:0016.01.2017|